Ausgaben im Ruhestand

Nicht nur die Einnahmen verändern sich mit der Pensionierung, auch bei den Ausgaben können sich Verschiebungen ergeben. Das betrifft insbesondere die drei grössten Posten im Budget: Wohnen, Steuern sowie Versicherungen und Vorsorge. Mit einem Umzug werden sich die Wohnkosten ändern. Wer beispielsweise auf das Alter hin vom Land in die Stadt ziehen möchte, wird selbst…

AHV: Das müssen Sie über die 1. Säule wissen

Vielen Glauben, schon alles über die AHV zu wissen. Dennoch sollten Sie sich besonders über Beitragslücken sowie das Vorgehen bei Nichterwerbstätigkeit und die Möglichkeit rund um den Rentenbezug informieren. Die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) ist die wichtigste Sozialversicherung der Schweiz. Sie sichert die Existenz. Viele glauben zu wissen, wie die AHV funktioniert. Doch was passiert…

Pensionierung frühzeitig planen lohnt sich

Eine Frühpensionierung kann teuer sein. Nicht nur das Einkommen fällt weg, auch die AHV- und die Pensionskassenrente sind deutlich tiefer, wenn Sie sie bereits vor dem ordentlichen Pensionsalter beziehen. Der vorzeitige AHV-Bezug ist maximal zwei Jahre vor dem regulären Pensionsalter möglich. Pro Vorbezugsjahr reduziert sich die Rente lebenslänglich um 6.8%. AHV-Beiträge bis zum regulären Rentenalter…

Ehepartner maximal begünstigen

Auch Ehepaare, die sich finanziell 100 Prozent gegenseitig absichern wollen, müssen dazu weitere Vorkehrungen treffen. Mit einem Ehevertrag oder einem Testament können Sie Ihren Partner optimal begünstigen. „Nach meinem Tod soll alles dir gehören“. Viele Ehepaare wünschen sich dies für den überlebenden Ehepartner. Doch unser Erbrecht lässt es nicht ohne Weiteres zu, dass das gesamte…

Wenn die Rente nicht mehr zum Leben reicht.

Hier möchte ich eine Wahre Geschichte erzählen: Wolfgang W., 75, führte nach seiner Pensionierung ein einfaches, aber zufriedenes Leben. Als wegen einer Renovation der Mietzins für seine Wohnung um einige Hundert Franken anstieg, reichte sein Budget nicht mehr aus, um alle Kosten zu decken. So fing er an, auf kleine Dinge, die sein bescheidenes Leben…

Balance Invest Erweiterung

Der Einstieg in die Vorsorge kann in der heutigen Zeit nicht früh genug erfolgen.  Nach wie vor stellt die demographische Entwicklung in der Schweiz das Sozialsystem vor grosse Herausforderungen. Daneben sehen sich die Anleger mit dem weiter sinkenden Zinsniveau konfrontiert. Insbesondere für jüngere Leute ist es daher äusserst wichtig, privat für das Alter vorzusorgen, um…

Kapitalbezug oder Rente?

Kapitalbezüger zahlen langfristig weniger Steuern! Der Kapitalbezug ist auf Dauer steuerlich attraktiver als die Rente, weil nach der Kapitalauszahlung nur noch geringe steuerbare Erträge anfallen. Dazu eine Vergleichsrechnung: Das Pensionskasse – Guthaben eines 65-jährigen, alleinstehenden Mannes beträgt 500’000 Franken. Dafür erhält er eine Rente von 32’500 pro Franken pro Jahr (siehe Tabelle unten). Bei einem…

Frühpensionierung muss geplant sein!

Die Anforderungen an Erwerbstätige sind in den letzten Jahrzehnten stetig gestiegen. Nicht wenige fühlen sich schon vor dem AHV-Alter ausgelaugt und denken über einen vorzeitigen Ruhestand nach. Die Regeln bei AHV und Pensionskasse Die AHV bietet gewisse Möglichkeiten, das Rentenalter flexibel zu gestalten. Sie können Ihre Rente bereits ein oder zwei ganze Jahre vor dem…

Ihr Unternehmung ist aktiv und Ihre Versicherungsschutz auch?

 Der Schritt in die Selbständigkeit ist mit Risiken verbunden, gegen die man sich schützen kann. Eine Risikoanalyse zeigt Gefahren auf und hilft, die richtigen Vorkehrungen zu treffen und die nötigen Versicherungen abzuschliessen. Als Arbeitnehmer braucht man sich wenig Gedanken über die Versicherungssituation im Betrieb zu machen. Dafür ist der Arbeitgeber verantwortlich. Der Chef ist auch…

Ab 2012 gelten neue BVG Zinssätze

Die Beitragssätze in der ersten Säule bleiben 2012 nach Änderungen im Vorjahr gleich. Für Lohnempfänger liegt der Beitragssatz des Bruttolohnes für die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) weiterhin bei 8,4%. Hinzu kommen 1,4% für die Invalidenversicherung (IV), 0,5% für die Erwerbsersatzordnung (EO) sowie ein weiterer Beitrag von 2,2% für die Arbeitslosenversicherung (ALV) bis zu einer Grenze…