Wenn die Rente nicht mehr zum Leben reicht.

Hier möchte ich eine Wahre Geschichte erzählen:

Wolfgang W., 75, führte nach seiner Pensionierung ein einfaches, aber zufriedenes Leben. Als wegen einer Renovation der Mietzins für seine Wohnung um einige Hundert Franken anstieg, reichte sein Budget nicht mehr aus, um alle Kosten zu decken. So fing er an, auf kleine Dinge, die sein bescheidenes Leben bereicherten, zu verzichten.

sonntagsspaziergang

 

 

 

 

 

 

Die geliebten Wanderungen mit seinen Freunden konnte er sich nicht mehr leisten, die Busfahrt an ein Ausflugsziel und der Kaffee in seinem Stammlokal lagen finanziell nicht mehr drin. Wolfgang W. blieb zu Hause oder machte Spaziergänge in der Umgebung. Er zog sich immer mehr vom gesellschaftlichen Leben zurück und wurde mit jedem Tag einsamer.

Jeder achte Mensch in der Schweiz ist im Alter vom Armut betroffen! Die Rente reicht nicht zum Leben. Aus Verzweiflung und aus Scham ziehen sie sich zurück. Deshalb ist Armut im Alter für die meisten von uns unsichtbar.

Deshalb ich schaue hin – und handle. Ich helfe Menschen finanziell Gesund zu altern. Ich überprüfe die finanzielle Situation und mache mit Ihnen die Vorsorgeplanung. Durch meine Beratung suchen wir gemeinsam passende Lösungen.

Vereinbaren Sie noch Heute Ihr Beratungstermin, damit Sie sich keine Sorge im Alter machen müssen. Sie erreichen mich unter: 058 357 36 42

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s